Sie sind hier: Home

Freimund Buchhandlung

Bücher sind wie gute Freunde ... man braucht sie einfach!

Freimund-Buchhandlung - Ihre sympathische Buchhandlung mit Vollsortiment und großer Spezial-Abteilung für christlichen Glauben und Theologie. 
 

 


 

Georgien ist dieses Jahr zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse

Paradies am Rande Europas

Fesselndes Porträt eines fragilen Traumlandes
Als Volker Dittrich 1992 das erste Mal Georgien besuchte, hatte das Land gerade seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion erklärt. Kurz darauf war es in einem Bürgerkrieg versunken und hoffte auf Rettung durch den ehemaligen Außenminister der Sowjetunion Eduard Schewardnadse. Von da an ließ das Paradies am Rande Europas den Autor nicht mehr los, und er fand dort enge Freunde. In den letzten 25 Jahren hat er vor Ort viele Interviews mit Georgiern aus verschiedensten Regionen und Bevölkerungsschichten geführt. Sie geben Einblick in die Entwicklung Georgiens, Auskunft über seine Geschichte, Wirtschaft, Religion, Kunst und Literatur wie auch in die Veränderung der Lebenssituation der Menschen bis heute. Die letzte in diesem Buch beschriebene Reise führte Volker Dittrich in die Bergregion Tuschetien im Hohen Kaukasus. Er beschreibt die Wanderung entlang der russisch-tschetschenischen Grenze, die Überwindung des 3.500 Meter hohen Azunta-Passes und den Abstieg in der Region Chewrusetien. Ein unglaubliches Naturerlebnis, das für alle Strapazen dieser Wanderung entschädigt.

Volker Dittrich, geb. 1951 in Fleestedt bei Hamburg, Journalist und Autor von Romanen, Sachbüchern, Dokumentarfilmen und Hörfunkfeatures für den DLF, NDR, MDR, SWR, zuletzt Wir sind Profis für Versöhnung und Verständigung - Schriftsteller auf dem Balkan (DLF, 2016). Von 1990 bis 2015 war er Verleger des Dittrich Verlags. ...mehr »

Hardcover

EUR 18,00

 

unser Lesetipp für Sie

Das achte Leben (Für Brilka)

„Ein Solitär in der deutschen Gegenwartsliteratur." Deutschlandfunk

 

Dieser Roman ist über die Literaturwelt gekommen wie ein Naturereignis: ein wuchtiges Familienepos, das am Beispiel von sechs Generationen außergewöhnlicher Frauen das ganze pralle 20. Jahrhundert mit all seinen Umbrüchen und Dramen, Katastrophen und Wundern erzählt. Vom Georgien am Vorabend des Ersten Weltkriegs bis ins Deutschland zu Anfang des neuen Millenniums spannt Nino Haratischwili den Bogen. Alles beginnt mit Stasia, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten. Mit ihrer Geburt setzt die Geschichte ein, die fortan wie ein gewaltiger Strom mit unzähligen Nebenarmen und Verwirbelungen durch Europa zieht und den Leser bis zur letzten Seite in ihrem Sog gefangen hält.

Ein unvergessliches, überwältigendes Leseerlebnis.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist preisgekrönte Theaterautorin und -regisseurin. Ihr Romandebüt "Juja" (2010) war auf der Longlist des Deutschen Buchpreises sowie auf der Shortlist des ZDF-aspekte-Literaturpreises und gewann 2011 den Debütpreis des Buddenbrookhauses Lübeck. Im selben Jahr wurde sie für ihren zweiten Roman "Mein sanfter Zwilling" mit dem Preis der Hotlist der unabhängigen Verlage ausgezeichnet. Für ihren jüngsten Roman "Das achte Leben (Für Brilka)" erhielt sie den Literaturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft und den Anna Seghers-Preis. Zudem erfährt sie große Beachtung für ihre Übersetzungen aus dem Georgischen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg. ...mehr »

Taschenbuch

EUR 18,00


Hier geht´s zu unserem Online-Shop.

Freimund-Buchhandlung | Hauptstraße 2 | 91564 Neuendettelsau | Tel: 09874/6899590 | E-Mail: info@freimund-buchhandlung.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 8:30 - 12:30, 14:00 - 18:00 Uhr | Sa: 9:00 - 12:30 Uhr